Die fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FüK)

Was ist die FüK?

Die fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) besteht aus einer Präsentation zu einem bestimmten Thema (mindestens zweier Fächer oder Fächerverbünde) und einem daran anknüpfenden Prüfungsgespräch (Gruppenprüfung mit individueller Notengebung: eine Schülergruppe umfasst drei bis fünf Schüler).

Ablauf der FüK

Die FüK-Prüfung dauert normalerweise 15 Minuten pro Person, hierbei steht die Hälfte der Zeit für die Präsentation zur Verfügung und die andere Hälfte für das Prüfungsgespräch.

Da diese Prüfung in der Regel in Gruppen zu drei Personen stattfindet, werden dann die ersten 22.5 Minuten für die Präsentation eingeräumt und die letzten 22.5 Minuten sind für das Prüfungsgespräch reserviert.

Gruppenbildung und Themenwahl

Die Schüler bilden eigenständig Gruppe und überlegen sich ein gemeinsames Thema. Es muss allerdings beachtet werden, dass alle Schüler die gleichen Fächer haben, d.h. "Alternative Energieträger und ihre Funktionsweise" kann nur von Schülern gewählt werden, die auch das Wahlpflichtfach Technik besucht haben.

Bei der Themenwahl können die Schüler die entsprechenden Fachlehrer fragen, inwiefern ein Thema für eine FüK geeignet ist oder nicht. Der jeweilige Fachlehrer gibt hier dann Tipps und Ratschläge und hilft bei der Ausformulierung des Themas.

Themen für FüK-Prüfungen können im Menü rechts eingesehen werden.

Jede FüK-Gruppe muss drei Themen ihrer Wahl angeben. Allerdings darf jedes Fach nur einmal vertreten sein. Wer als erstes ein Thema aus den Fächern Deutsch und Geschichte gewählt hat, kann weder Deutsch noch Geschichte in seinem zweiten oder dritten Themenvorschlag wählen.

Nicht alle Themen werden angenommen. Sollten mehrere Gruppen dasselbe Thema wählen, werden die Gruppen bevorzugt, die schon Vorarbeit in ihrem Thema geleistet haben und sich darüber informiert haben. Aber auch hier entscheidet die Qualität der Vorarbeit über die Genehmigung des Themas für die Püfung. Die letztendliche Erlaubnis, ob ein Thema für eine Gruppe zugelassen wird oder nicht trifft der Schulleiter.

Vorbereitung der FüK

Zur Vorbereitung der FüK werden mehrere Beratungstermine angeboten, bei denen die Schüler ihre bis dahin eigenständig und selbstverantwortlich erarbeiten Materialien mitbringen und den jeweiligen Fachlehrern vorlegen können. Die Schüler müssen auch einen Ordner zu ihrem Thema erstellen und darin kenntlich machen, wer welchen Teil erarbeitet hat. Dieser Ordner dient in der FüK als Orientierungshilfe für das Prüfungsgespräch.

Die Beratungstermine sowie der Zeitpunkt der Themenabgabe/Gruppenbildung können im Menü rechts eingesehen werden.