Bilingualer Unterricht an der Realschule Tamm

Ein zusammenwachsendes Europa und weltweite wirtschaftliche Verflechtungen erfordern gute fremdsprachliche Kenntnisse in zahlreichen Berufsfeldern. Mit der Veränderung von Berufsbildern, der globalen Vernetzung von Informationen und der zunehmenden Mobilität von Arbeitskräften muss auch die Schule neue Voraussetzungen für einen guten Einstieg in die internationale Welt der Arbeit schaffen.

Die Realschule Tamm fördert aus diesem Grund die fremdsprachlichen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße und bietet bilingualen Unterricht in geeigneten Modulen an. Das Konzept des bilingualen Unterrichts hat sich seit mehr als 15 Jahren in der Praxis bewährt und ist im Bildungsplan der Realschulen Baden-Württembergs fest verankert.

Unter bilingualem Unterricht verstehen wir Sachfachunterricht in der Fremdsprache. Hierbei können Schülerinnen und Schüler die englische Sprache hören, lesen und anwenden. Sprachliche Fehler werden im bilingualen Unterricht nicht bewertet – weder im mündlichen noch im schriftlichen Bereich. Der bilinguale Unterricht ermöglicht also eine angstfreie Anwendung der Fremdsprache und eine schrittweise Verbesserung der sprachlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten, ähnlich wie dies im natürlichen Spracherwerb geschieht. Bei Leistungsmessungen können Schülerinnen und Schüler die gestellten Aufgaben in englischer oder in deutscher Sprache beantworten. Es wird hierbei nicht die Sprachkompetenz bewertet. Selbstverständlich ist der Wortschatz gut auf die vorhandenen Englischkenntnisse aus dem Sprachunterricht abgestimmt und wird in einzelnen, wichtigen Themengebieten erweitert.

Durch den regelmäßigen und aktiven Gebrauch der Fremdsprache werden die Schülerinnen und Schüler zunehmend sicherer in der englischen Kommunikation. Fremdsprachliche Telefonate, E-Mail, Informationsbeschaffung im Internet oder Reisen ins Ausland stellen Schülerinnen und Schüler mit einer praxisnahen bilingualen Ausbildung nicht mehr vor unüberwindbare Sprachhürden. Im Hinblick auf die Abschlussprüfungen (Fächerübergreifende Kompetenzprüfung, EuroKom) stellt der bilinguale Unterricht eine optimale Prüfungsvorbereitung dar.

An der Realschule Tamm werden seit 2007/08 einzelne Einheiten (Module) im Sachfach Kunst und im Fächerverbund EWG in der englischen Sprache angeboten.

Die Teilnahme am bilingualen Unterricht wird schriftlich bescheinigt und ist eine Zusatzqualifikation, die dem Zeugnis beigefügt werden kann und von zahlreichen Unternehmen sehr positiv gewürdigt wird.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 besteht auch eine bilinguale 7. Klasse.

Die Realschule Tamm reagiert damit auf die gestiegenen fremdsprachlichen Anforderungen in zahlreichen Berufen, indem sie insbesondere die Kommunikationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler stärkt. Dies gelingt zum einen durch eine internationale Kooperation mit Schulen aus dem europäischen Ausland (siehe auch Comenius), zum anderen durch bilingualen Unterricht.

S. Kubick
Konrektor (2007 - 2010)

 

Weitere Informationen