Ziele und Aufgaben des Kunstunterrichts

Die gestaltete Umwelt, Kunstwerke und die Welt der Bildmedien sind Bestandteile unserer Kultur. Die Auseinandersetzung damit ist Gegenstand des Faches Bildende Kunst. Bei der Begegnung mit ausgewählten Werken aus Gegenwartskunst und Kunstgeschichte lernen die Schüler die Bildsprache von Kunstwerken kennen. Außerdem erwerben sie Einblicke in die Entwicklung verschiedenster Kulturen.

Der Kunstunterricht soll Freude am kreativen Tun wecken. Künstlerische Bildung fördert ganzheitliches und kreatives Denken und Handeln und leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Persönlichkeitsbildung. Hilfen und Anregungen werden angeboten, um die Freizeit durch künstlerische Aktivitäten sinnvoll zu gestalten und auch am kulturellen Leben teilzunehmen. Durch die Präsentation künstlerisch-gestalterischen Arbeitens öffnet sich die Schule dem gesellschaftlichen Leben.

Der gestalterischen Arbeit wird die bewusste Wahrnehmung der eigenen Lebenswelt und die Auseinandersetzung mit der Bilderkultur zugrunde gelegt.  Der Umgang mit verschiedenen Materialien und Verfahren wie Zeichnen, Malen, Collagieren und Drucken, plastisches Arbeiten, Aktion und Einsatz digitaler Medien gibt ein breites Spektrum von Ausdrucksmitteln an die Hand, um Ideen und Vorstellungen umzusetzen.

Soziale und personale Ziele

Im Vergleich ihrer eigenen Arbeiten sowohl mit anderen Schülerarbeiten als auch mit Werken historischer und aktueller Kunst erkennen sie den Wert ihrer eigenen Arbeit und lernen, ihre Ansichten gegenüber Dritten zu begründen und zu vertreten. Die Schüler lernen sich gestalterisch kreativ auszudrücken. Sie entwickeln eigene Ideen und Ansichten, überprüfen und realisieren diese und erwerben die Fähigkeit, eigenständig und eigenverantwortlich zu arbeiten sowie die Fähigkeit zu problemlösendem Lernen und zur Teamarbeit.

Aus dem „Bildungsplan Realschule 2004“

Weitere Informationen