Ziele des Ethikunterrichts

Welche Ziele verfolgt das Fach Ethik?

Das Fach Ethik befähigt Schülerinnen und Schüler, ihr Leben selbstbestimmt und verantwortlich zu gestalten. Es hilft ihnen, sich in unserer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft eigenständig und urteilsfähig zu orientieren. Hier werden die Grundlagen für die Lebensgestaltung, Kenntnisse von verschiedenen Weltbildern, Religionen sowie Sinn- und Wertvorstellungen vermittelt.
 
Es basiert auf unserer verfassungsmäßig beschriebenen freiheitlichdemokratischen Staats- und Gesellschaftsordnung und bekennt sich in seinen Inhalten zur Humanität. Die Schülerinnen und Schüler begreifen, dass die gemeinsame Basis des Zusammenlebens die Toleranz ist, die eine Beeinträchtigung der Freiheit des Mitmenschen verbietet und ihre Grundlage in der Wahrung der Würde des einzelnen Menschen hat. Der Ethikunterricht hilft ihnen begründete und verantwortliche Entscheidungen zu treffen.

Die Schülerinnen und Schüler verstehen, dass sie diesen Einsichten entsprechend handeln und sittliche Voraussetzungen unseres Zusammenlebens verteidigen müssen und sie entwickeln so die Bereitschaft, sich an Grundsätzen zu orientieren, die sie vor ihrem Gewissen verantworten können.

Deswegen kann man sich nicht nur auf die Situation in der Bundesrepublik Deutschland beschränken. Die Schülerinnen und Schüler müssen die eigenen Normen, Sinn- und Wertvorstellungen mit denen anderer Völker und Kulturen vergleichen.

Konkrete soziale und personale Ziele

Der Ethikunterricht fördert das soziale Lernen und setzt sich für eine Verständigung über Regeln guten Zusammenlebens ein, für ein faires Austragen von Meinungs- und Interessengegensätzen und für den Schutz der Schwächeren.

Sie lernen für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Empathie, Hilfsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit werden ausgebildet. Die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung, Selbsteinschätzung und Selbstkritik wird geschult. Gleichzeitig wird das Vertrauen in die eigene Person gestärkt.

Aus dem „Bildungsplan Realschule 2004“