ab 2017/2018: Das neue Fach AES

Mit der Einführung des Bildungsplans 2016 wird das bisherige Fach MuM durch das Fach AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) ersetzt. Wie auch MuM ist AES eines der Wahlpflichtfächer ab Klasse 7 und Kernfach.

PowerPoint zur Vorstellung des Fachs AES: klick

AES

Ziele und Aufgaben des MuM-Unterrichts

Das Fach Mensch und Umwelt umfasst die Themenbereiche Ernährung, Bekleidung, Wohnen, Wirtschaften, Zusammenleben in Familie und Gesellschaft. Dies führt den Einzelnen hin zu einer verantwortungsbewussten Lebensgestaltung unter Berücksichtigung der Wechselwirkung zur Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Gesundheits- und Umwelterziehung sind durchgängiges Unterrichtsprinzip.

Die komplexe und rasch sich wandelnde gesellschaftliche Situation verlangt eine stete inhaltliche und methodische Aktualisierung. Um den Anforderungen der Lebenswelt gerecht zu werden müssen die Schüler in die Lage versetzt werden, gegenwärtig und zukünftig eigenverantwortlich, selbstständig und kritisch an der Gesellschaft teilzunehmen.

Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die übergreifenden Bereiche Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft und Konsum sowie Soziales.

Fachliche Ziele im Detail

  • Soziales/Gesellschaft: die Sozialkompetenz wird gefördert, insbesondere durch die durchgängige Thematisierung von Verantwortung für sich und die Mitmenschen.
  • Wirtschaft: Haushaltsmanagement im privaten Haushalt wird thematisiert und liefert Kenntnisse, die befähigen, den eigenen Haushalt zu  organisieren, kritisch zu reflektieren und gegebenenfalls eine Veränderung anzubahnen.
  • Ernährung: Im Mittelpunkt steht die Planung, Bewertung und Zubereitung von bedarfsgerechter, vollwertiger und gesunder Ernährung unter Berücksichtigung des Genusswertes und des Ökologiewertes.
  • Textilbereich: Das Beziehungsgeflecht Bekleidung, Ökonomie, Ökologie und Gesundheit wird aufgearbeitet und in verantwortungsbewusstes Kleidungs- und Verbraucherverhalten übergeführt. Grundlegende Fertigkeiten zur Herstellung, Gestaltung und Erhaltung von Textilien im täglichen Leben werden erprobt und beurteilt.

Soziale und personale Ziele

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Teamfähigkeit bei der fachlichen und sachlichen Auseinandersetzung in verschiedenen methodischen Arbeitsfeldern. Ziel ist es, Verantwortung für sich und andere in der Gesellschaft nachhaltig zu übernehmen. Voraussetzung hierfür ist, das eigene Handeln zu reflektieren, die eigene Leistungsfähigkeit zu kennen und zu steigern, Das Ergebnis soll sein, auf aktuelle, gesellschaftliche und individuelle Situationen reagieren zu können.

Nutzen für bilingualen Unterricht

Für bilinguales Unterrichten ist das Fach gut geeignet, da oft Alltagssituationen gezeigt, besprochen und nachvollzogen werden. Durch das Lernen mit allen Sinnen wird gleichzeitig die Sprachkompetenz in der jeweiligen Fremdsprache gestärkt.

Aus dem „Bildungsplan Realschule 2004“

Weitere Informationen