Ziele und Aufgaben des Sportunterrichts

Erziehung zum Sport

Der Sportunterricht macht den Schülern Bewegung als Lebensprinzip bewusst und motiviert sie damit zu lebenslangem Sporttreiben.

Erziehung durch Sport

Vor dem Hintergrund einer Umwelt, die immer weniger natürliche Bewegungsanlässe bietet, kommt der Förderung von Gesundheitsbewusstsein und Fitness eine überragende Bedeutung zu. Individuelle Leistungsfortschritte und Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit führen zu einem positiven Körpergefühl und zur Stärkung der Persönlichkeit.

Soziale und personale Ziele

Die Schüler...

  • erleben und entwickeln Freude an der Bewegung
  • wissen um die Bedeutung von Bewegung für das eigene Wohlbefinden und eine gesunde Entwicklung
  • sensibilisieren ihr Gesundheitsbewusstsein
  • verbessern ihre Leistungsfähigkeit und können diese richtig einschätzen
  • erweitern ihre Bewegungs- und Körpererfahrungen und verbessern ihre Wahrnehmungsfähigkeit
  • können Risiken abschätzen
  • sind bereit etwas zu wagen
  • verantworten Sicherheitsmaßnahmen
  • können bei sportlichen Aktivitäten miteinander selbstständig kooperieren und in Wettkampf treten
  • zeigen Fairness und Rücksichtnahme
  • Bereitschaft Konflikte zu bewältigen
  • können kreativ handeln
  • sich kreativ über ihren Körper ausdrücken

 

Aus dem "Bildungsplan Realschule 2004"

Weitere Informationen